Marion Poschmann

Marion Poschmann wurde 1969 in Essen geboren und lebt heute in Berlin. Nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Slawistik in Bonn und Berlin begann sie mit der Lehrtätigkeit im deutsch-polnischen Grenzprojekt "Spotkanie". Eine geplante Dissertation über Friederike Mayröcker und Francis Bacon wurde zugunsten der eigenen literarischen Tätigkeit aufgegeben. Marion Poschmann schreibt Lyrik und Prosa. 2002 erschien ihr erstes Buch Baden bei Gewitter in der Frankfurter Verlagsanstalt, im gleichen Jahr veröffentlichte sie im zu Klampen Verlag den Gedichtband Verschlossene Kammern. Zahlreiche Beiträge erschienen in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien. Im September 2004 erschien in der Frankfurter Verlagsanstalt Marion Poschmanns von der Kritik enthusiastisch aufgenommener Gedichtband Grund zu Schafen. Für ihren hochgelobten Schwarzweißroman (FVA 2005) wurde sie mit dem Literaturpreis Ruhrgebiet 2005 und dem Literaturförderpreis der Stadt Meersburg 2006 ausgezeichnet. Im Herbst 2008 ist der Roman Hundenovelle (FVA) erschienen.

© FVA